© Steiermark Tourismus

Die Wälder im Erlebnisraum Murau

Zu Gast im waldreichsten Bezirk Österreichs

Einfach natürlich - Ruhe, Kraft und Inspiration finden, entspannen, loslassen und die wohltuende Macht der Natur auf sich wirken lassen. Das ist Waldbaden in der Wald- und Holzregion Murau in der Steiermark. Wellness in seiner ursprünglichsten Form, wortwörtlich eine „back to the roots“ Erfahrung, denn Wald ist mehr als die Summe seiner Bäume.


Unsere Region Murau hat österreichweit den höchsten Waldanteil. Begründet liegt dies darin, dass es hier wenig hochalpines Ödland und kaum Agrarflächen gibt. Damit verdient Murau die Bezeichnung Holzregion. Die Stadt Murau ist außerdem die Holzhauptstadt Österreichs. Waldbaden, spazieren oder wandern: Ein Aufenthalt im Wald tut immer gut und gehört zu deinem Urlaub bei uns einfach dazu. 

Freu dich auf Wald, so weit das Auge reicht – und auf abwechslungsreiche Freizeitangebote rund um den nachwachsenden, heimischen Rohstoff Holz! 

Bioregion Murau: Wirtschaftsfaktor Wald

Hast du gewusst, dass es nahezu im gesamten Bezirk Murau Waldwirtschaftsgemeinschaften (WWG) gibt? Das bedeutet, dass einzelne Waldbesitzer zusammenarbeiten, um in der Holzvermarktung und im Verkauf von Holz wettbewerbsfähig zu sein. Der Rohstoff Holz ist in Fülle vorhanden und Basis für die Weiterentwicklung der sogenannten „Holzregion“. 

Anliegen der Bioregion Murau sind: 

  • Eine Zunahme der Anzahl regionaler Biobauern zu erzielen
  • Die Forstwirtschaft und die naturnahe Waldbewirtschaftung zu stärken
  • Den Rohstoff Holz bestmöglich einzusetzen
  • Ökologisch wertvolle Lebensräume zu erhalten
  • Gentechnik-freie Zonen zu schaffen
Dorfmuseum | © TVB Krakau | Ewald Siebenhofer

Die österreichische Holzhauptstadt Murau

Der Rohstoff Holz hat seit Jahrhunderten die Entwicklung der Region Murau entscheidend mitbestimmt. Mit seinem umfangreichen Waldvorkommen ist der Bezirk eine wahre Goldgrube, was nachhaltige Bio-Energie betrifft. Holz ist mittlerweile aber sehr viel mehr als ein bedeutender Wirtschaftsfaktor. Es ist ein Identifikationsmerkmal für die Menschen, die hier leben. Das zeigt unter anderem die HolzWelt Murau – ein Verein für Regionalentwicklung auf unterschiedlichen Ebenen.

Wie facettenreich Holz sein kann, wird in interessanten regionalen Projekten dargelegt:

  • Holzmuseum in St. Ruprecht-Falkendorf
  • Entwicklung der „Steirischen Holzstraße“
  • Landesausstellung „Holzzeit“ im Jahr 1995 

Mehr als 90 erlebnisreiche HolzWelt-Stationen warten darauf, entdeckt zu werden. Mach auch du dich auf den Weg in die Holzhauptstadt Österreichs und damit in die waldreichste Region des Landes!

Barfuß im Wald | © Steiermark Tourismus | Tom Lamm

Waldbaden wird immer beliebter

Bereits zehn Minuten im Wald reichen aus, um der Gesundheit etwas Gutes zu tun. Kein Wunder also, dass Waldbaden auf dem Vormarsch ist. Wie schön, dass Österreich mit seinen rund 48 Prozent Bewaldung zu den waldreichsten Ländern Europas zählt – Tendenz sogar steigend. Und noch besser ist es, dass die Region Murau landesweit diejenige mit dem größten Waldanteil ist. Im Wald Ruhe, Kraft und Inspiration finden, entspannen, loslassen, und die Macht der Natur auf sich wirken lassen …

Das spricht für regelmäßiges Waldbaden:

  • Im Wald kann sich der Körper erholen und regenerieren, um sich im Alltag besser an Herausforderungen wie Stress anzupassen.
  • Das Immunsystem wird gestärkt.
  • Frische Waldluft hat positive Auswirkungen auf das zentrale Nervensystem und verbessert die Schlafqualität.

Verstärkt werden diese heilsamen Aspekte durch sportliche Aktivität. Also nichts wie los – auf in den Wald, einen natürlichen Kraftort, der sich wunderbar zu Fuß oder auf dem Fahrrad erkunden lässt. 


Ob es ein Waldbade-Nachmittag oder eine mehrtägige Auszeit im Wald sein soll - Sie haben die Wahl - und wir das richtige Plätzchen und die fachkundige Begleitung dazu! Mehr erfahren...