grünes Moos | © CGruber

Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen erleben

Naturpark erleben

Unvergleichliche Ruhe und landschaftliche Vielfalt, in welcher sich der verantwortungsvolle Umgang mit der Schöpfung spiegelt: Ein Aufenthalt im Naturpark in der Region Murau ist Balsam für die Seele – und eine Wohltat für Körper und Geist. Familien, Wanderer, Abenteuerlustige und Genussmenschen: Sie alle finden im Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen und im Naturpark Sölktäler ihr persönliches Stück Glück im Freien!


Wasser, Ursprung, Naturphänomen, Naturjuwel | © TVB Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen | Mediadome

Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen

Eingebettet zwischen den gleichnamigen Bergpersönlichkeiten, wartet der Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen mit einer Erlebnisvielfalt auf, die ihresgleichen sucht. In den Bergen wandern, sich am Wasserfall in der Graggerschlucht erfrischen oder regionale Kulinarik genießen: Dieses weitläufige Erholungsgebiet lädt dazu ein, die Freizeit so richtig auszukosten. Von idyllischen Badeseen wie dem Furtner Teich oder dem Grasluppteich über zwei verzaubernde Moore, saftige Almwiesen bis hin zu Berggipfeln mit herrlicher Aussicht – die Natur zeigt sich in diesem Teil der Region Murau besonders facettenreich. 

Wandern und „NaturLesenLernen“ auf der Via Natura, einem Weitwanderweg mit 10 Etappen, biken, golfen am Golfplatz Mariahof, fischen oder reiten? In der Region Murau geht jeder Urlaubswunsch in Erfüllung! Natur- und Landschaftsvermittler zeigen Ihnen gerne den 285 km² großen Naturpark, der mit kulturellen Besonderheiten, unberührter Landschaft und eindrucksvollen Naturjuwelen begeistert – darunter zum Beispiel die Ursprungsquelle in Zeutschach. Beeindruckend sind auch die vielen historischen Gebäude wie das Steinschloss, die größte Ruine der Steiermark.

Zahlreiche Ausflugsziele sind wahre Naturschätze und eindrucksvolle Zeugen längst vergangener Zeiten. Der Geschmack der Region und ihre herzliche Gastfreundschaft sind allgegenwärtig – in unseren Almhütten und Spitzenrestaurants sowie in den Hof- und Heimatläden. 

Kaltenbachalm im Naturpark Sölktäler | © Lupi Spuma

Naturpark Sölktäler

Den hektischen Alltag hinter sich lassen, zur Ruhe kommen und neue Kraft tanken: Genau das gelingt im Naturpark Sölktäler. Wer dem Trubel entfliehen möchte und sich Entspannung fernab der Massen wünscht, wird sich in den Niederen Tauern wohlfühlen. Moderne Seilbahnen sucht man in dieser ursprünglichen Umgebung vergebens. Dafür regen einsame Almen, prächtige Gipfel und kristallklares Wasser dazu an, die Schönheit der Natur bewusst wahrzunehmen. 

Endlich Urlaub, endlich ankommen: Getreu diesem Motto begeistert der Naturpark bereits seit 1983 Besucher aus nah und fern. Auf einer Gesamtfläche von 288 km² bewegen sich Jung und Alt in einer ganz eigenen Welt. Traditionell bewirtschaftete Almen, viele Gipfel, die über 2.000 Meter hinausragen, malerische Bergseen und tosende Wasserfälle … In der Region Murau findest du Erholung pur – und das rund um die Uhr.