Top Ausflugsziel

Wallfahrtskirche Mariä Schöder

Marienwallfahrtskirche von Schöder... Aufgrund des spitzen, über 70 m hohen Turmes der Pfarrkirche und der Lage des Ortes am Fuße des Sölkpasses und des alten Römerpfades, wird Schöder das "Steirische Heiligenblut" genannt!


Die Kirche liegt am Nordrand des Ortes Schöder in leichter Hanglage am unmittelbaren Anstieg des alten Weges zum Sölkübergang, aus ihrer Lage mit guter Sicht über das Tal.

Nach der Verstiftung des Gutes Ranten um 1120 an die Erzdiözese Salzburg erhielt die Kirche Ranten volles Pfarrrecht. Gleichzeitig dürfte auch eine Unterstellung der Eigenkirche, die damals im Gebiete der späteren Großpfarre Ranten bestanden haben, als Zukirchen und Nebenkirchen zu dieser, unter die Jurisdisktionsgewalt der Erzbischöfe von Salzburg stattgefunden haben.

Trotz der guten wirtschaftlichen Entwicklung blieb die Kirche Schöder noch jahrhundertelang die Filiale der Pfarrkirche Ranten. Sie wird unter den Filialen meist an erster Stelle genannt und ihre Sonderstellung wird dadurch dokumentiert, dass sie schon in der vorreformatorischen Zeit das Taufrecht besaß und einen Friedhof bei der Kirche hatte.

Die Kirche Schöder hat das Patronicum „Maria Geburt“. Der Hochaltar sowie die Pfarrkirche sind zu Ehren "Maria Geburt" geweiht. Die Marienverehrung hatte nördlich der Alpen im 12. Jahrhundert ihren Höhepunkt erreicht und die besondere Verehrung Mariens brachte der Kirche seit dem 15. Jahrhundert eine Reihe von Stiftungen zu. Die Wallfahrt erhöhte das Ansehen der Kirche. Sehenswert sind die gotischen Fresken, barocken Altäre und Statuen. In der Zeit zwischen 8:00 und 18:00 Uhr haben Sie die Möglichkeit die Kirche zu besichtigen.

Weitere Informationen zur Marienwallfahrtskriche und den zahlreichen anderen Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele rund um Sölkpass und Greim erhalten Sie gerne unter office@greim.at.

Interessantes in der Umgebung

Karte filtern
Kunst & Kultur

Augustinerbründl

Die Augustinerkapelle – das Augustinerbründl Am Sölkpass wurde im Jahr 1964 an der jetzigen Stelle eine Kapelle neu errichtet, die dem Hl. Augustinus geweiht wurde. Hier entspringt das Augustinerbründl.
Dorfmuseum | © TVB Krakau | Ewald Siebenhofer
Kunst & Kultur

Dorfmuseum Krakaudorf

Das Dorfmuseum in Krakaudorf bringt einem die Kultur des Tals näher. Dies ist ein ehemaliges Rauchstubenhaus, dessen Wurzeln wohl bis ins 12. Jhdt. zurückreichen dürften. Hier ist zusammengetragen, was von der Vergangenheit übrig geblieben ist. ...
Winterausflugsziele, Kunst & Kultur

Edelsteingarten MINERALIENMUSEUM

Entdecke im Garten der Elemente das Geheimnis rund um die Kraft der Steine und finde deinen passenden Stein für dein persönliches Wohlbefinden.
Kunst & Kultur

Filialkirche Baierdorf

Die Kirche in Baierdorf ist dem Hl. Nikolaus geweiht und wurde erstmals als Kapelle 1234 nachgewiesen. Zur Zeit der Belagerung der Türken und der Ungarn und unter der Besatzung der Kaiserlichen im 15. Jhdt. muss diese kleine Kirche stark gelitten ...
Pfarrkirche St. Oswald in Krakaudorf, Fronleichnamsprozession | © Barbara Thanner
Kunst & Kultur

Pfarrkirche St. Oswald in Krakaudorf

Die Pfarrkirche Krakaudorf ist dem heiligen Oswald geweiht. Besonders sehenswert ist die Holzkassettendecke.

Ihre Anreise

So kommen Sie zu uns