© Steiermarktourismus/ikarus.cc

Rodelabenteuer in der Region Murau

Auf zwei Kufen über verschneite Hänge

Schneebedeckte Bäume, tiefverschneite Hänge und frische Bergluft, die einem um die Nase weht: Rodeln in der Region Murau lässt die Augen von Groß und Klein leuchten. Stell dir vor, du sitzt dick eingepackt auf der Rodel, rückst deine Skibrille zurecht – und dann geht die Post ab …
Auf sicheren Rodelstrecken flitzt du an verschneiten Bäumen und Schneewechten vorbei, und dein Lachen ist weithin zu hören. Rodeln ist ein abenteuerlicher Winterspaß für die ganze Familie, wie auch für Pärchen, Freundesgruppen und Schulklassen. 

BERGaufRODELN im Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen

Keine Lust, den Schlitten bergauf zu ziehen und durch den tiefen Schnee zu stapfen? Beim BERGaufRODELN lässt du dich nach einer lustigen Rodelpartie wieder gemütlich vom Schlepplift auf den Berg bringen. Zudem wurden für das BERGaufRODELN Sicherheitsrodeln umgebaut und stehen bei der Tonnerhütte für dich bereit. Die unberührte Landschaft des Naturparks Zirbitzkogel-Grebenzen in der Region Murau ist ein perfektes Ziel für einen Tagesausflug samt lustiger Rodelpartie. 

Das BERGaufRODEL-Erlebnis im Überblick:

  • 4 Rodelbahnen zwischen 1.000 und 1.500 m Länge
  • Schlepplift, der dich wieder hoch zum Ausgangspunkt für den Rodelspaß bringt
  • Öffnungszeiten: 9.30 bis 16.00 Uhr
  • Ausleih- und Einkehrmöglichkeit bei der Tonnerhütte

Übrigens: An ausgewählten Terminen findet das BERGaufRODLEN auch bei Nacht statt! 

Naturrodelbahn Grebenzen in St. Lambrecht

Im Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen lockt eine weitere atemberaubende Strecke, auf der Sicherheit großgeschrieben wird: Die 4,5 Kilometer lange Naturrodelbahn führt vom Grebenzenhaus bis zum Fuße der Grebenzen – und bietet für Rodler jeden Alters reines Vergnügen. Praktisch: Ohne große Anstrengung gelangst du mit dem Sessellift zum Beginn der Rodelbahn.

Alpen-Achterbahn Nocky Flitzer

Schnittige Kurven führen durch den Zirbenwald – Kreisel, Wellenbahnen und Sprünge inklusive! Die 1,6 Kilometer lange Strecke des Nocky Flitzers ist einzigartig spektakulär und definitiv einen Besuch wert. Von der Panorama-Bergstation (auf 2.000 Metern Seehöhe) geht es mit Blick auf den Turracher See durch den duftenden Zirbenwald. Ziel ist die Turracher Höhe auf 1.763 Metern Seehöhe. Das Tolle an der Alpen-Achterbahn: Sie ist sowohl im Winter als auch Sommer benutzbar!

Nützliche Infos zum Nachtrodeln:
  • zu Fuß oder mit dem Rodeltaxi erreichbar (+43 3581 8455)
  • Rodelverleih direkt beim Cafè Hannes 

Gut zu wissen: Wenn es die Schneelage zulässt, gibt es auch die Möglichkeit, einen beschneiten Hang für eine lustige Nachmittags-Rodelpartie in der Region Murau-Kreischberg zu nutzen. Verleihmöglichkeiten findest du direkt bei der Kreischberg-Talstation. 

Gut zu wissen:

Worauf du beim Rodeln achten solltest
  • Sicherheit geht vor: Die Kufen des Schlittens oder der Rodel sind scharf und aus Metall. Gerade weil du mit hoher Geschwindigkeit unterwegs bist und möglicherweise in einer Gruppe, kann es zu Stürzen kommen, wobei Verletzungsgefahr besteht. Also Vorsicht!
  • Rücksichtsvolles Fahren: Bitte fahre mit Vorsicht! Vor allem vor unübersichtlichen Kurven oder an engen Stellen solltest du die Geschwindigkeit drosseln.
  • Nur unter Aufsicht: Kinder sollten nicht alleine auf der Rodel bergab fahren, sondern nur in Begleitung eines Erwachsenen, der den Schlitten lenkt und auch bremst.
  • Die richtige Kleidung: Neben Skihandschuhen sind auch ein Helm, eine Skibrille und eine dicke Winterjacke beim Rodeln empfehlenswert. Auch festes Schuhwerk für effizientes Steuern und Bremsen der Rodel sollte Teil des Outfits sein.